Komponententest

Für Bewerber: oft gestellte Fragen zu Karrieremöglichkeiten, Bewerbungsunterlagen, Vorstellungs-gesprächen:

FAQ für Bewerber

Für Unternehmen: die wichtigsten Antworten zu unseren Leistungen, excepteur sint occaecat cupidatat non proident:

FAQ für Unternehmen

Vom Prototyp zur Serienreife

In Fahrzeugen, Maschinen und Anlagen werden die Funktionen des Gesamtsystems über ein Netzwerk aus Sensoren, Aktuatoren, Steuergeräten sowie Bedien- und Anzeigeeinheiten realisiert. Diese Komponenten des Gesamtsystems werden in der Regel durch einen Zulieferer (Tier1) entwickelt und produziert, bevor sie vom Hersteller (OEM) des Fahrzeugs, der Maschine oder Anlage verbaut werden können. Dabei verläuft die Entwicklung nach einem Prozess, von Prototypen mit Teilfunktionen bis hin zur Serienreife. Entlang dieses Weges unterstützt Da Vinci Engineering Zulieferer und OEMs mit dem Test der Komponenten.

Die Komponente als System

Eine Komponente im Gesamtsystem eines Fahrzeuges, einer Maschine oder Anlage stellt für sich selbst ebenso ein technisches System dar, aufgebaut z.B. aus Gehäuseteilen, einer Elektronik mit Mikrocontroller und Software, Tasten und Displays. Beim Komponententest geht es um die ganzheitliche Funktion dieses Zusammenbaus. Wenn beispielsweise ein Tastendruck zu einer Anzeige am Display führen soll, ist ein korrektes Zusammenspiel aller Teile der Komponente Voraussetzung dafür. Die Ursache einer Fehlfunktion kann also prinzipiell in der Mechanik, in der Elektronik oder in der Software liegen. Der Komponententest beinhaltet daher in der Regel eine erste Ursachenanalyse von Fehlern.

Ebenen der Komponententests

Test von Einzelkomponenten

Am Tischaufbau können Basisfunktionen einzelner Komponenten getestet werden. Dafür werden meist nur Spannungsversorgung und einige Testsignale benötigt. Die Beobachtung des Verhaltens der Komponente erfolgt dabei durch einen erfahrenen Tester.  

Komponententests im Verbund

Einige Funktionen von Komponenten werden nur durch den Austausch von Informationen mit anderen Bauteilen sichtbar und testbar. Dazu werden Komponenten im Verbund getestet. Im Testaufbau können einige der Bauteile physisch präsent oder durch eine Simulation auf einem Test-Rechner nachgebildet sein. Da Vinci Engineering übernimmt die Entwicklung und Montage von Testracks, die Entwicklung und Automatisierung von Testsequenzen sowie Restbussimulationen.

Test im Zielsystem

Komponenten in einem fortgeschrittenen Reifegrad können in das Zielsystem integriert und unter echten Einsatzbedingungen getestet werden. Dazu gehören Fahrzeugtests auf Prüfständen, auf Teststrecken oder im Straßenverkehr. Da Vinci Engineering kümmert sich um den Einbau von zu testenden Komponenten in Testfahrzeuge, Updates von Bauteilen mit neuester Software sowie die Organisation und Durchführung von Testfahrten.

Besondere Tests

Einige Komponenten erfordern neben dem funktionalen Test die Bewertung bestimmter physikalischer oder technischer Eigenschaften oder des Verhaltens unter besonderen Umgebungsbedingungen. Beispiele dafür sind optische und akustische Eigenschaften oder die Performance von Bauteilfunktionen in einem weiten Temperaturbereich. Da Vinci Engineering erstellt dafür passende Prüfpläne und führt die Tests beim OEM oder Tier1 oder in zertifizierten Partnerlabors durch.

Unsere Schwerpunkte