Elektroniktest

Für Bewerber: oft gestellte Fragen zu Karrieremöglichkeiten, Bewerbungsunterlagen, Vorstellungs-gesprächen:

FAQ für Bewerber

Für Unternehmen: die wichtigsten Antworten zu unseren Leistungen, excepteur sint occaecat cupidatat non proident:

FAQ für Unternehmen

Absicherung von Funktion und Zuverlässigkeit

Elektronische Baugruppen im Innern von Komponenten von Fahrzeugen, Maschinen und Anlagen bestehen aus zahlreichen integrierten und diskreten digitalen und analogen Schaltungen. Die damit bestückten Leiterplatten (PCB) bilden die technische Basis jeder Signalverarbeitung. Die Schaltungslösungen sowie die verwendeten Bauteile sind entscheidend für die Funktionalität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit jeder Komponente. Fehler im Entwurf von Schaltungen, dem Leiterplattenlayout oder der Auswahl bzw. der Dimensionierung von Bauteilen führen zu Ausfällen, Funktionsstörungen oder Sicherheitsrisiken und müssen unbedingt frühzeitig im Projekt erkannt und beseitigt werden. Erfahrene Fachleute von DVE führen alle erforderlichen Elektroniktests durch und nutzen dabei hochspezialisiertes Equipment in Zusammenarbeit mit Kunden und zertifizierten Laboren.

Elektroniktest im Detail

In Charakterisierungstests werden die Grundeigenschaften einer elektronischen Schaltung im Bezug auf

  • elektrische Parameter wie Spannungen, Ströme und Impedanzen
  • Zeit- und Frequenzverhalten
  • Leistungs- und Temperaturverhalten
  • Rauschen und Signalverzerrungen

gegen die vorhandenen Anforderungen und berechneten Erwartungswerte überprüft. Hierbei werden auch Variationen von Bauteilwerten innerhalb der gestatteten Toleranzen berücksichtigt.

In Robustheits- und Stresstests werden Schaltungen unter extremen Bedingungen getestet, die zum Teil sogar über den geplanten Anwendungsbereich hinaus gehen, zum Beispiel im Hinblick auf Temperaturen, Überlast, Spannungsspitzen oder Störsignale aus der Umgebung. Damit soll abgesichert werden, dass die Schaltungen im Zielsystem in allen zu erwartenden physikalischen Situationen funktionieren.
Aus dem beobachteten und gemessenen Verhalten der Elektronik in diesen Tests können Erkenntnisse über die Zuverlässigkeit und Lebensdauer gewonnen werden.
Highly accelerated life testing (HALT) ist eine besondere Form dieser Tests und gibt Hinweise auf Bauteile, die unter bestimmten Umständen als Erstes ausfallen werden. Dieses Testverfahren kann zum Beispiel für sicherheitskritische Anwendungen erforderlich sein.

In Fahrzeugen und industriellen Anwendungen gelten hohe Anforderungen hinsichtlich der Störempfindlichkeit und Störaussendung von elektronischen Komponenten. In Tests zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV-Tests) wird festgestellt, ob elektromagnetische Störungen über Kabel oder Funkwellen zu Fehlfunktionen der Elektronik führen oder die Elektronik der getesteten Komponente selbst Quelle solcher Störungen ist. Erfahrene EMV-Experten können den Elektronikentwicklern auch Hinweise zur Optimierung von Schaltung, Filterung und Layout geben, um somit die Anzahl der Optimierungsschleifen in der Hardware-Entwicklung zu minimieren.

Ebenen der Komponententests

Test von Einzelkomponenten

Am Tischaufbau können Basisfunktionen einzelner Komponenten getestet werden. Dafür werden meist nur Spannungsversorgung und einige Testsignale benötigt. Die Beobachtung des Verhaltens der Komponente erfolgt dabei durch einen erfahrenen Tester.  

Komponententests im Verbund

Einige Funktionen von Komponenten werden nur durch den Austausch von Informationen mit anderen Bauteilen sichtbar und testbar. Dazu werden Komponenten im Verbund getestet. Im Testaufbau können einige der Bauteile physisch präsent oder durch eine Simulation auf einem Test-Rechner nachgebildet sein. DVE übernimmt die Entwicklung und Montage von Testracks, die Entwicklung und Automatisierung von Testsequenzen sowie Restbussimulationen.

Test im Zielsystem

Komponenten in einem fortgeschrittenen Reifegrad können in das Zielsystem integriert und unter echten Einsatzbedingungen getestet werden. Dazu gehören Fahrzeugtests auf Prüfständen, auf Teststrecken oder im Straßenverkehr. DVE kümmert sich um den Einbau von zu testenden Komponenten in Testfahrzeuge, Updates von Bauteilen mit neuester Software sowie die Organisation und Durchführung von Testfahrten.

Besondere Tests

Einige Komponenten erfordern neben dem funktionalen Test die Bewertung bestimmter physikalischer oder technischer Eigenschaften oder des Verhaltens unter besonderen Umgebungsbedingungen. Beispiele dafür sind optische und akustische Eigenschaften oder die Performance von Bauteilfunktionen in einem weiten Temperaturbereich. DVE erstellt dafür passende Prüfpläne und führt die Tests beim OEM oder Tier1 oder in zertifizierten Partnerlabors durch.

Unsere Schwerpunkte